11.08.2017

2/5

Fettabsaugung: Es ist und bleibt eine Operation

Ein Interview mit Dr. med. Erwin Lemmens, Facharzt beim Hair & Body Atelier


Dr. Erwin Lemmens ist Facharzt für plastische, wiederherstellende und ästhetische Chirurgie.
Interview für den Blick am Abend, Flavio Razzino

Herr Dr. Lemmens, kann es sein, dass es nach der Fettabsaugung «blutet»?
Das ist möglich. Es ist ja ein chirurgischer Eingriff. Dabei wird ein lokales Anästhetikum gespritzt. Diese Flüssigkeit fiesst nach der OP wieder ab. Eine Liposuktion ist und bleibt eine Operation.

Wann ist der Patient nach der OP wieder arbeitsfähig?
Nach einer Lokalanästhesie kann er sofort nach Hause. Wir empfehlen eine zweitägige Auszeit.

Haben Patienten auch falsche Vorstellungen?
Viele wollen, dass man ihnen gleich drei bis vier Kilo absaugt. Das mache ich nicht. Ich sauge pro OP maximal zwei Kilos ab.
Danach muss der Patient nach einer Woche zur Nachuntersuchung kommen.

Wie findet man einen guten Arzt?
Er muss auf jeden Fall Facharzt für Plastische Chirurgie sein und viel Erfahrung haben. Das erfährt man, indem man sich kundig macht. Wo arbeiteter? Was hat er gemacht? Wie ist sein Ruf?

Was kostet die «Reithosen»-Fettabsaugung in der Schweiz?
Ab 5'000 Schweizer Franken.


Hier können Sie den ganzen Artikel lesen.

Mehr Informationen über Fettabsaugung finden Sie auf unserer Webseite oder lassen Sie sich von Dr. med. Erwin Lemmens individuell beraten.