13.09.2017

1/5

Keine Massnahme zum Abnehmen

Fettabsaugungen gehören zu den beliebtesten Schönheits- OPs in der Schweiz. Spezialist Erwin Lemmens erklärt, was man wissen muss.

Interview: Christiane Binder (Blick am Abend)

Wann lohnt sich eine Fettabsaugung?

Idealerweise sind die Patienten normalgewichtig. Es ist ja keine Massnahme zum Abnehmen, sondern um lokale Fettpolster zu entfernen, die trotz Diät und Sport nicht weggehen.

Wo geht es am leichtesten?

Am besten bei Reiterhosen, den Innenseiten der Oberschenkel, den Knie und dem Bauch.

Wann lehnen Sie ab?

Wenn jemand übergewichtig ist oder die falsche Einstellung mitbringt. Fettabsaugen ist kein Ersatz für einen gesunden Lebensstil.

Kommt das Fett wieder?

Grundsätzlich nein, sofern das Gewicht stabil bleibt. Fettzellen, die abgesaugt wurden, können sich nicht mehr neu bilden. Es kann jedoch zu neuen Fettansammlungen kommen, wenn nicht ausreichend Fett abgesogen wurde und das Gewicht stark schwankt.

Bleibt schlaffe Haut?

Wenn die Haut schon vor dem Eingriff schlaff war, wird sie nachher nicht besser. Unsere laserassistierte Liposkulptur hat einen Straffungseffekt auf die Haut, aber bei sehr schlechter Hautqualität sollte man entweder kein Fett absaugen oder dies nur mit einer Straffungsoperation in Betracht ziehen.

Was sind die Risiken?

Das grösste Risiko ist ein schlimmer Infekt. Bei sterilen Bedingungen und fachmännischer Ausführung der Operation ist dies zum Glück sehr selten. Deshalb sollte man sich nur von einem erfahrenen Chirurgen in einer richtigen Klinik operieren lassen.


Hier können Sie den Artikel lesen.

Mehr Informationen über Fettabsaugung finden Sie auf unserer Webseite oder lassen Sie sich von Dr. med. Erwin Lemmens individuell beraten.